GE Power (Alstom)

GE Power (Alstom) setzte auf einen automatisierten Änderungs-Kontrollprozess und verschlankt die Umsetzung seiner Unternehmensstrategie

GE Power (Alstom) setzte auf einen automatisierten Änderungs-Kontrollprozess und verschlankt die Umsetzung seiner Unternehmensstrategie

Wie Alstom seine SAP-Transporte um das 50-Fache beschleunigte

Alstom (jetzt GE Power) ist bestrebt, die besten Produkte und Dienstleistungen zu liefern und dabei die Erwartungen der Kunden zu übertreffen. Doch das Management von Änderungen für die zahlreichen Systeme mit Tausenden von Benutzern in verschiedenen Produktionsumgebungen wurde zu einer echten Herausforderung.

In diesem eBook wird beschrieben, wie Alstom mit einem einfachen Software-Add-on die Produkteinführungszeiten verkürzte, die Systemverfügbarkeit erhöhte und die Betriebskosten senkte.

Über GE Power (Alstom)

GE Power (Alstom) ist ein multinationaler Konzern, der hauptsächlich in der Transportinfrastruktur sowie in der Energieerzeugung und -übertragung tätig ist. Das Unternehmen ist als Hersteller der Hochgeschwindigkeitszüge AGV, TGV und Eurostar sowie der Straßenbahnfamilie Citadis bekannt und in über 100 Ländern auf der ganzen Welt vertreten.

Die Herausforderungen

Alstom durchlief ein fünfjähriges Umstrukturierungsprojekt inklusive eines neuen SAP-System-Rollouts. Dieses Projekt sah zahlreiche Änderungen in einer zweigleisigen SAP-Landschaft vor, in dem alle Konflikte bei der Zusammenführung gehandhabt werden mussten.

Es bedurfte eines effizienten, automatisierten, sicheren und kohärenten Tools zum Management der SAP-Transporte.

Unsere Lösung

Alstom hatte ein klares Verständnis von dem, was sie brauchten, und Basis Technologies konnte dank ActiveControl, dem Produkt der Wahl, die Produktivität erhöhen, Audits vereinfachen und die Berichterstattung und Kommunikation erheblich erleichtern.

Alstom wählte mit ActiveControl eine Lösung, dank derer das Unternehmen die Migration seiner Systeme ohne Unterbrechung des Betriebs umsetzen konnte.

Ergebnisse

ActiveControl lieferte umgehend beeindruckende Resultate. Tausende Transporte innerhalb der gesamten SAP-Landschaft wurden erfolgreich bereitgestellt, während die Betriebstätigkeiten wie gehabt weiterliefen.

Die integrierte Überhol-, Regressions- und Konflikterkennung verringerte die Fehlerzahl und die dadurch erforderliche Nacharbeit deutlich, während gleichzeitig die Möglichkeit, multiple Anforderungen zu Einzelanforderungen zusammenzuführen, die Menge an Transporten drastisch reduzierte.

Umstrukturierungen in Unternehmen können nun schneller und bei weitaus geringerem Risiko umgesetzt werden. Alstom sparte Zeit und Geld bei der Implementierung und dem Support dank der Möglichkeit, die Auswirkungen von Transporten vor ihrem Einsatz in kritischen Systemen vorab zu bewerten.